Der weitere Weg durch die Stahlharke – Chefkanonier Pupukin
verfasst von - Xell · Dienstag, 13. April 2010, 21:31 Uhr · Kategorie - Allgemeine News -, Aion


Nachdem ihr Lahulahi mit Erfolg bekämpft habt geht es weiter auf das obere Deck der Stahlharke. Dort erwarten euch zwei weitere Bosse, welche es auf dem Weg zum erfolgreichen Bestehen der Instanz zu besiegen gilt. Als erste Herausforderung müsst ihr euch Chefkanonier Pupukin stellen.

Chefkanonier Pupukin ist der erste Boss, dem ihr euch auf dem oberen Deck der Stahlharke stellen müsst. Pupukin befindet sich im Kanonenraum und mit ihm noch fünf andere Stahlharke-Piraten (keine Sorge, die Piraten können getrennt vom Boss gemacht werden). Der Erste, der den Raum von Pupukin betritt, sollte der Tank sein, da euch zwei Gegner direkt neben der Tür erwarten, die bei der ersten Bewegung eines Gruppenmitgliedes angreifen. Zuerst müsst ihr die Mobs im Raum selber erledigen, bevor ihr den Chefkanonier in Angriff nehmen könnt.

Ebenso wie Lahulahi ist Pupukin ein Level 45 Boss, der allerdings nur über 455.311 Lebenspunkte verfügt. Diese gilt es ihm nun, nach Beseitigen aller anderen Gegner, zu nehmen. Pupukin selbst spawned Bomben im ganzen Raum, die sich in 2 Arten unterscheiden. Die kleinen Bomben sind nur Elite 1-Stern und damit relativ schnell zu beseitigen, die anderen hingegen sind mit der Wertigkeit Boss deklariert und in der Zeit bis sie explodieren nicht klein zu kriegen. Darüber hinaus gibt es leider keinen sicheren Fleck im Bossraum, folglich ist die einzige Möglichkeit zu überleben, eine der kleineren Bomben zu beseitigen und sich zum Gruppenkuscheln zusammenzufinden.

Pupukin wird vom Tank gepullt und vorerst auf der selben Stelle, wie er auch zu Anfang steht, getanked. Einziger Unterschied: Der Tank muss ihn umdrehen, um sicherzustellen, dass der Schaden, der sich in 45° vor ihm aufteilt nur den Tank selbst erwischt. In der ersten Schild-Bomben-Phase läuft Pupukin in die Mitte des Raumes, schildet sich und fängt an Bomben zu spawnen. Von dort an wird er in der Mitte des Raumes getanked. Es bietet sich an, eine kleine Bombe rechts oder links neben ihm zu zerstören um den Weg der Nahkampf-DDs zu verkürzen (welche hinter dem Boss Schaden machen sollten). Die Fernkampf DD’s stehen oberhalb der kleinen Treppe im Bossraum und fahren Schaden auf den Boss. Sobald Pupukin seine Bomben in den Raum schmeißt rennen alle Gruppenmitglieder zu der kleinen Bombe rechts oder links neben ihm und zerstören diese, um sich so einen sicheren Platz im Raum zu schaffen, wenn der Rest der Bomben explodiert. Es sollte sich auf eine Seite geeinigt werden, ob rechts oder links spielt dabei keine Rolle. Der Tank braucht sich nur in die richtige Richtung zu drehen und alle anderen gesellen sich zu ihm. Ihr stellt euch genau in die Bombe hinein und zerstört diese. Nachdem die Bomben explodiert sind laufen die DD’s wieder auf ihre ursprünglichen Positionen und fahren wieder Schaden auf den Boss. Dieses Spielchen wiederholt ihr solange, bis ihr Kanonier Pupukin bezwungen habt und ihr euch der Beute zuwenden könnt. Pupukin droppt wieder mal einen Schlüssel, ohne den ihr nicht zu Käpt’n Grogget gelangen könnt.

Ein kleiner Tipp am Rande: Während der Bombenphase von Pupukin zaubert er einen Schutzschild, der ihn immun gegen jeglichen Schaden macht. Dieser wirkt gegen alles, außer gegen die Dots der Caster-Klassen. Diese solltet ihr immer aufrecht halten, um den Kampf dadurch zu verkürzen.

ACHTUNG: Habt Obacht, die Bomben töten jeden sofort, der in ihrem Explosionsradius steht.

Beachtet ihr diese Hinweise wird Pupukin fallen und ihr seid einen Schritt weiter auf dem Weg zu Käpt’n Grogget, welcher die letzte Herausforderung der Stahlharke darstellt.

Aion Live Raid RPC 2010


3 Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!

Aion.. das waren noch Zeiten :>

Kommentar von Lykt am 14.04.2010 um 12:55

Ach und nochwas: Hat NC die Bomben gebufft? Mit meinem Sorc habe ich die AE-Explosion überlebt..

Kommentar von Lykt am 14.04.2010 um 12:56

[…] Ingenieur Lahulahi – Chefkanonier Pupukin – Käpt’n Grogget ” coming soon […]

Pingback von Thelyn Ennor – Aion Live Raid auf der RPC 2010 | Thelyn Ennor - multigaming guild am 15.04.2010 um 01:47



Einen Kommentar hinterlassen